Bike Fitting

Lange war Bike Fitting den Profi-Radsportlern vorbehalten. Heute können nahezu alle Radfahrer von der Einstellungs-Optimierung mit professionellen Vermessungssystemen profitieren – zum Beispiel mit dem von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) ausgezeichneten ergotec Scanner.

Beim Stichwort Bike Fitting dachte man noch vor wenigen Jahren an einen zeitintensiven Prozess, der Radsport-Profis durch millimetergenaues Feinjustieren zu den entscheidenden Sekunden Leistungsvorsprung verhalf. Heute dagegen nutzen auch immer mehr Freizeitradler, Fahrradpendler und Touren-Radfahrer das Bike Fitting für sich.

Im Amateurbereich beansprucht dieser Vorgang deutlich weniger Zeit als im Profisektor, und es steht auch nicht unbedingt die Leistungssteigerung im Vordergrund. Bike Fitting im Freizeit- und Amateurbereich zielt vielmehr ab auf

• die exakte Bestimmung der optimalen Sitzposition

• die professionelle Einstellung an den Kontaktpunkten Lenker, Sattel und Pedale

• mehr Fahrspaß und weniger Schmerzen

Bike Fitting – was ist das?

Bike Fitting ist weit mehr als nur das Verstellen von Lenker und Sattel. Grundsätzlich geht es darum, das Fahrrad und all seine Komponenten systematisch an den Körper des Fahrers anzupassen – konsequent unter anatomischen und ergonomischen Aspekten. Es werden nicht nur Faktoren wie die Körpermaße berücksichtigt (statisches Bike Fitting), sondern auch die Bewegungsabläufe beim Fahren analysiert (dynamisches Bike Fitting). Dabei kommen durchdachte Vermessungssysteme zum Einsatz, die eine Vielzahl relevanter Parameter berücksichtigen.

Wie läuft ein Bike Fitting ab?

In der Regel startet das Bike Fitting mit einem Gespräch, in dem die individuellen Wünsche und Probleme des Fahrers festgehalten werden. Wer in der Vergangenheit beim Radfahren unter Sitzbeschwerden oder Bein-, Knie-, Rücken- oder Nackenproblemen gelitten hat, sollte dies unbedingt erwähnen.

Anschließend nimmt der Fahrer Platz auf einem Vermessungssystem, mit dem die passenden Einstellungen ermittelt werden können. Solch ein System hat zum Beispiel ergotec Bikeparts mit dem ergotec Scanner entwickelt. Der Fahrer spürt live in der realen Sitzposition und beim aktiven Pedalieren, wie sich veränderte Einstellungen auf das Fahrerlebnis und das Wohlbefinden auswirken. Gleichzeitig sieht sich der Fahrer auf dem Bildschirm des Scannersystems und kann jede Änderung seiner Körperhaltung optisch direkt nachvollziehen. Sattelhöhe und Position per Knielot, Lenkerhöhe, Lenkerposition und Lenkerform und die Wirkung von unterschiedlichen Griffen – in erstaunlich kurzer Zeit lassen sich alle wichtigen Einstellungen herausfinden. Die Ergebnisse können anschließend einfach und schnell vom Vermessungssystem auf das Fahrrad übertragen werden.

Gesundheitsexperten bewerten die Einstellung des Bikes mit einem professionellen Vermessungssystem als positiv. So wurde zum Beispiel der ergotec Scanner von der Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR) nach intensiver Prüfung mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Hinter der AGR stehen rahlreiche medizinische Fachverbände, die wiederum rund 150.000 Ärzte und Therapeuten mit dem Behandlungsschwerpunkt Rücken repräsentieren.

Was bringt ein Bike Fitting?

Studien belegen, dass bis zu 90 % aller Radfahrer in Deutschland schon einmal von Schmerzen beim Radfahren betroffen waren oder sind. Meist liegt dies daran, dass Rahmengröße, Sattel, Lenker oder Pedale bzw. deren Einstellung nicht zum Fahrer passen. Die durch das Bike Fitting mit dem ergotec Scanner ermittelte, ergonomisch richtige Einstellung an den Kontaktpunkten Lenksystem, Sattel, Sattelstütze und Pedale steht für ergonomischen und gesunden Fahrspaß. Radfahrer, bei denen in der Vergangenheit Beschwerden aufgetreten sind, berichten nach einem Bike Fitting oft von deutlicher Schmerzreduzierung.

Wer bietet Bike Fitting an?

Heute engagieren sich zahlreiche Anbieter auf dem Bike Fitting-Markt. Der Großteil der Dienstleister benötigt für ein Fitting ungefähr 1,5 bis 3 Stunden und berechnet dafür zwischen 200 und 300 Euro. Bike Fittings für den Profi-Bereich sind aufwendiger und teurer. Relativ neu am Markt sind Bike Fitting-Apps, die im Vergleich zum Bike Fitting-Experten jedoch nur ein eingeschränktes und stark standardisiertes Leistungsspektrum bieten.

Eine gute Alternative zu Apps und kostspieligen Spezialisten sind Fachhändler, die sich für das Bike Fitting weiterqualifiziert haben. Bei solchen Händlern gehört das Bike Fitting zur Fachberatung dazu. Ähnlich wie der Bike Fitting-Spezialist führen diese Fachhändler das Bike Fitting mit einem professionellen Vermessungssystem wie dem ergotec Scanner durch.

Fachhändler mit einem ergotec Scanner findest du hier.

Waren diese Infos hilfreich?

Noch Fragen? Dann sende uns eine Nachricht über das Formular und unser Experten-Team meldet sich so schnell wie möglich bei Dir!