3. Sattelposition

Der Sattel lässt sich auf dem Sattelgestell verschieben. Die richtige horizontale Position sorgt für eine optimale Hebelstellung der Beine. Das verhindert oder mindert eine zu hohe Belastung des Kniegelenks. Der Sattel muss dazu in die optimale Position im Verhältnis zur Tretkurbel „geschoben“ werden.

Dein Radtyp: Trekkingrad

Hilfe

Richtige Sattelposition einstellen

Stell die Tretkurbel auf waagerechte Position (3-Uhr Stellung). Setze den Vorderfuß auf das Pedal.

Verschieb den Sattel, bis das Lot von der Kniescheibe exakt durch die Pedalachse verläuft. Fällt das Lot hinter die Pedalachse, so muss der Sattel nach vorne gerückt werden. Fällt das Lot vor das Pedal, so muss der Sattel nach hinten geschoben werden.

Achtung: Solltest Du den Sattel mehr als 10 mm verrückt haben, so justiere im Anschluss noch mal die Sattelhöhe, denn beide Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig.

Richtige Sattelposition einstellen

Stell die Tretkurbel auf waagerechte Position (3-Uhr Stellung). Setze den Vorderfuß auf das Pedal.

Verschieb den Sattel, bis das Lot von der Kniescheibe exakt durch die Pedalachse verläuft. Fällt das Lot hinter die Pedalachse, so muss der Sattel nach vorne gerückt werden. Fällt das Lot vor das Pedal, so muss der Sattel nach hinten geschoben werden.

Achtung: Solltest Du den Sattel mehr als 10 mm verrückt haben, so justiere im Anschluss noch mal die Sattelhöhe, denn beide Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig.

Richtige Sattelposition einstellen

Stell die Tretkurbel auf waagerechte Position (3-Uhr Stellung). Setze den Vorderfuß auf das Pedal.

Verschieb den Sattel, bis das Lot von der Kniescheibe exakt durch die Pedalachse verläuft. Fällt das Lot hinter die Pedalachse, so muss der Sattel nach vorne gerückt werden. Fällt das Lot vor das Pedal, so muss der Sattel nach hinten geschoben werden.

Achtung: Solltest Du den Sattel mehr als 10 mm verrückt haben, so justiere im Anschluss noch mal die Sattelhöhe, denn beide Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig.

Richtige Sattelposition einstellen

Stell die Tretkurbel auf waagerechte Position (3-Uhr Stellung). Setze den Vorderfuß auf das Pedal.

Verschieb den Sattel, bis das Lot von der Kniescheibe exakt durch die Pedalachse verläuft. Fällt das Lot hinter die Pedalachse, so muss der Sattel nach vorne gerückt werden. Fällt das Lot vor das Pedal, so muss der Sattel nach hinten geschoben werden.

Achtung: Solltest Du den Sattel mehr als 10 mm verrückt haben, so justiere im Anschluss noch mal die Sattelhöhe, denn beide Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig.

Richtige Sattelposition einstellen

Stell die Tretkurbel auf waagerechte Position (3-Uhr Stellung). Setze den Vorderfuß auf das Pedal.

Verschieb den Sattel, bis das Lot von der Kniescheibe exakt durch die Pedalachse verläuft. Fällt das Lot hinter die Pedalachse, so muss der Sattel nach vorne gerückt werden. Fällt das Lot vor das Pedal, so muss der Sattel nach hinten geschoben werden.

Achtung: Solltest Du den Sattel mehr als 10 mm verrückt haben, so justiere im Anschluss noch mal die Sattelhöhe, denn beide Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig.

Zurück zum Start

Richtige Sattelposition einstellen

Stell die Tretkurbel auf waagerechte Position (3-Uhr Stellung). Setze den Vorderfuß auf das Pedal.

Verschieb den Sattel, bis das Lot von der Kniescheibe exakt durch die Pedalachse verläuft. Fällt das Lot hinter die Pedalachse, so muss der Sattel nach vorne gerückt werden. Fällt das Lot vor das Pedal, so muss der Sattel nach hinten geschoben werden.

Achtung: Solltest Du den Sattel mehr als 10 mm verrückt haben, so justiere im Anschluss noch mal die Sattelhöhe, denn beide Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig.

Weiter zu Schritt 4. Lenkerposition
Zurück zu Schritt 2. Sattelhöhe einstellen

Über den Autor

Dr. Achim Schmidt

Radsportexperte an der Deutschen Sporthochschule Köln

Zum Experten

Teilen

Waren diese Infos hilfreich?

Noch Fragen? Dann sende uns eine Nachricht über das Formular und unser Experten-Team meldet sich so schnell wie möglich bei Dir!